Ich weiß den Tag nicht mehr genau aber es dürfte so zwei Wochen her sein. Ein sonniger Freitag Nachmittag oder war es Samstag und ein kleines Damastpaket. Welches ich für zwei neue Messer geschmiedet habe. Der Damast wurde leicht tordiert und hat 144 Lagen. Ein kleines Stück des Damastes hab ich Erwin versprochen der auch die Fotos gemacht hat und der Auslöser für dieses Paket war.

Ja und ich hab dann auch gleich mein nächstes Klappmesser angefangen.

About

1995 bin ich zum Messermachen bzw. dem Schmieden gekommen, als ich auf einem Dorffest einen Schmied zusah. Da ich nie zufrieden mit der Schneidleistung, teils auch hochpreisiger industriell gefertigter Messer war, hab ich beschlossen mich mit diesem Thema auseinader zu setzten. Es folgte ein Messerschmiedekurs und ein Werkzeugschmiedekurs, viele Bücher und schon war Blut geleckt. Ich lernte mir selbst das feuerschweissen und in den darauffolgenden Jahren erlangte ich das Wissen über Härtetechniken, Damaststahl, Mokume Gane sowie Holzbearbeitung. Inzwischen habe ich meinen Metallbau-Meister. Schmieden ist zum festen Bestandteil meines Lebens geworden. Es ist immer wieder faszinieren wie aus einem Stück Stahl mit einfachsten Mitteln in Handarbeit ein Kunstwerke entsteht.

One thought on “Damast Schmieden

  1. Stift sagt:

    Hatte einen wunderbaren Schmiedekurs. Mir ging es dabei überwiegend um den Spaß und der Erfahrung, etwas aus seinen Händen zu schaffen. Das dabei auch ein wunderbares Küchenmesser rauskam ist zudem ein toller Pluspunkt. Roland führte den Kurs exzellent. Er griff immer dann ein, wenn es brenzlig wurde oder man nicht mehr weiter wusste. Ansonsten lies er einem soviel Freiheit wie man selber gerne wollte. Er hat eine wunderbare Menschenkenntnis und sieht sofort, wenn man mit etwas überfordert ist, oder man sich etwas selbst nicht zutraut. Der Kurs ist sehr zu empfehlen und richtet sich an all diejenigen, die Spaß am handwerklichen arbeiten haben und sich nicht zu schade sind auch mal schmutzig zu werden. Vielen Dank für die wunderbare Erfahrung!

Schreibe einen Kommentar